Uvac

UVAC

Unweit des Städtchens Nova Varos und 230 km südwestlich von Belgrad befindet sich die Schlucht des Flusses Uvac – das Naturreservat seit 1971.

Der Fluß enspringt in 560 m Höhe, in seinem Lauf wurde Uvac teilweise gestaut, so daß drei Stauseen  (Zlatar-, Radoinjsko- und Uvacsee) entstanden sind.  Charakteristisch für den Uvac sind seine zahlreichen  Mäander, tief eingeschnitten in das  Kalkmassiv. Zahlreiche Aussichtspunkte und Wanderwege ermöglichen einen Blick von oben auf die beeindruckende Schlucht.

An den steilen Felsen nisten  einige Dutzend Gänsegeierpaare (Gyps fulvus) – mächtige Greifvögel mit einer Flügelspannweite von etwa 250 Zentimeter. Die Kolonie besteht aus mehr als 300 Vögel.

Eine weitere Attraktion im Reservat ist die unterirdische “Eisige” Grotte; sie ist 6.185 m lang und besitzt reichen Tropfsteinschmuck. In der Grotte, die nur mit dem Boot zu erreichen ist, herrscht eine konstante Temperatur von 8° C. Auf entsprechende Bekleidung ist insbesondere in den Sommermonaten zu achten.