Serbien Wanderreise

WANDERN ZU DEN SCHÖNSTEN AUSSICHTEN

10. – 17. August 2018

Reisebeschreibung

1. Tag

Belgrad zählt zu den ältesten Städten Europas. Der berühmteste Teil der Stadt ist die Festung Kalemegdan. Von hier aus genießt man einen spektakulären Blick auf die Stadt, den Zusammenfluss von der Sava und Donau.

  • Empfang am Flughafen Nikola Tesla in Belgrad und anschließend Transfer zum Hotel ***.
  • Geführte Stadtwanderung von der Kirche des Hl. Sava zur Panorama-Terrasse der Festung Kalemegdan

       • Abendessen in der berühmten Skadarlija Gasse (ein altes Künstlerviertel).

2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ovcar Banja. Es ist ein Kurort mitten in der Schlucht von Ovcar und Kablar, am Ufer der Westlichen Morava gelegen und bekannt für das 35-38°C warme, heilende Mineralwasser. In diesem Gebiet befindet sich eine Reihe orthodoxer  Klöster, die in der Epoche der osmanischen Herrschaft erbaut wurden.

Unser Ausgangspunkt für die Tageswanderung liegt auf der Höhe von 290 Meter. Der Wanderweg führt an zwei netten Klöstern vorbei zum Gipfel des Berges Kablar (885 m). Von hier aus kann man den besten Blick auf die Meander der Westlichen Morava genießen. Schwierigkeitsgrad:  5/10 / Länge des Wanderweges: ca. 11,5 km / Höhendifferenz : 600 m

• Abendessen in Form eines 3-Gang-Menüs, Übernachtung im kleinen Wellnesshotel***

3. Tag

Das Gebiet des Nationalparks Tara mit über 1000 Arten stellt ein Drittel der Flora Serbiens dar, etwa 80% des Nationalparks nehmen Wälder ein. In den Schluchten des Tara-Gebirges entdeckte 1872 der Botaniker Josif Pančić eine endemische, nur hier vorkommende Fichtenart (Serbische oder Pancic-Fichte).

• Frühstück. Geführte Wanderung auf dem Gebiet des Nationalparks Tara. Wanderstartplatz auf 1370 m, höchster Punkt 1544 m. Länge des Wanderweges: ca. 8 km / Schwierigkeitsgrad: 3/10

• Anschließend die Fahrt mit der historischen Bahn von Sargan. Abendessen und Übernachtung in der Holzstadt (Kulissenstadt des bekannten Filmemachers Emir Kusturica) auf dem Berg Mecavnik.

4. Tag

Zlatibor, eines der beliebtesten Gebirge Serbiens,  dessen Durchschnittshöhe bei 1000 m liegt.  Der Zlatibor  ist bekannt für viele kulinarische Köstlichkeiten und die handgemachte Kleidung mit spezifischen Motiven der Region.

• Frühstück. Wanderung auf den höchsten Gipfel des Zlatibor-Gebirges – Tornik 1496 m. Rückkehr zum Startplatz mit einem Skilift. Wanderstartplatz auf 1100 m. Länge des Wanderweges: ca. 10 km / Schwierigkeitsgrad: 6/10.

• Grillabend im gemütlichen Gästehaus im Dorf Gostilje. Das Dorf ist bekannt für einen eindrucksvollen Wasserfall.

5. Tag

Den  Berg  Zlatar kennzeichnen atemberaubende Landschaften, umgeben im Westen vom Fluss Lim und im Osten vom Uvac. Die Region hat gesunde Nahrungsprodukte anzubieten; eine Spezialität der Region ist der Zlatar-Käse.

• Frühstück. Der 16 km lange Wanderweg führt durch Wiesen und Wald zum höchsten Gipfel des Berges (1624 m). Höhendifferenz : 300 m / Schwierigkeitsgrad:  3/10.

• Abends wartet ein kleines familiengeführtes Hotel mit erstklassigem Abendessen aus lokalen Spezialitäten.

6. Tag

Die Schlucht des Flusses Uvac, seit 1971 das Naturreservat, liegt zwischen den Bergen Zlatar und Javor. Das Uvac-Naturreservat ist Heimat des seltenen Gänsegeiers (Gyps fulvus). Seine Flügelspannweite beträgt fast drei Metern. Mehr als 300 Gänsegeier wurden hier registriert.

• Frühstück. Wanderung zum Aussichtspunkt „Molitva“ („Das Gebet“), der einen Blick von oben auf die Landschaft , geprägt durch die vielen Mäander,  ermöglicht.  Länge des Wanderweges: ca. 15  km / Höhendifferenz : 400 m / Schwierigkeitsgrad:  3/10.

• Abendessen bei den Bergbauern, Übernachtung wie am Tag zuvor.

7. Tag

Das Gebirge Golija ist zum Biosphärenreservat unter Schutz der UNESCO erklärt worden. Es ist bekannt für dichte Wälder und kleine Bergseen. Man sagt, vom Gipfel des Gebirges Golija sei halb Serbien zu sehen.

• Frühstück. Aussichtsreiche Wanderung von Golijska reka zu der höchsten Bergspitze Jankov kamen (1833 m). Länge des Wanderweges: ca. 16 km / Höhendifferenz : 300 m / Schwierigkeitsgrad: 5/10.

• In einer kleinen familiengeführten Pension werden zum Abendessen Köstlichkeiten aus der regionalen Küche serviert. Übernachtung.

8. Tag

Frühstück.  Fahrt die Ibar-Magistrale entlang und kleine Erfrischungspause unterwegs. Abhängig vom Abflugtermin Stadtbummel in Belgrad.

Preis pro Person im DZ: 790 EUR

Einzelzimmerzuschlag: 120 EUR

Minimalgruppe 6 Personen

Im Preis eingeschlossen:

• alle Hotelunterbringungen / HP – alle Transfers – Abendessen entsprechend dem Programm – geführte Wanderungen und Besichtigungen entsprechend dem Programm – Eintrittskarten entsprechend dem Programm – Reiseorganisation mit deutschsprachiger Reiseleitung.