Land des Hl. Sava

DURCH DAS LAND DES HEILIGEN SAVA

Heilige Stätten in Serbien  9 Tage/ 8 Nächte

Reisebeschreibung

1. Tag:

Empfang am Flughafen Belgrad. Ihr Reiseleiter begleitet Sie zum ersten Übernachtungsort Novi Sad. Ihr vornehmes Hotel****  liegt innerhalb der imposanten Festung Petrovaradin. Diese  Festung  erhebt sich auf einem Berg am Ufer der Donau. Sie diente den Habsburgern als wichtige Grenzbefestigung auf der Route von Wien – Belgrad nach Istanbul.  Bei einer Führung durch die Festungsanlage wird der Besucher einen tollen Rundblick über die Stadt genießen können. In einem Restaurant am Donauufer wird Ihnen ein ausgewähltes Menü serviert.

2. Tag

Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Stadtführung durch die historische Innenstadt.  Novi Sad (Neusatz), die Hauptstadt der autonomen Provinz Vojvodina und 2021 europäische Kulturhauptstadt wurde 1748 durch eine Urkunde Maria Theresias zur freien Königsstadt erklärt. Anschließend Fahrt in den Nationalpark Fruska Gora (Frankenwald), wo wir stellvertretend für die 16 Klöster, das Kloster Novo Hopovo (16. Jh.) besuchen. Auf einem Bauernhof im Gebiet des Nationalparks gibt es eine kleine Erfrischung. Am späten Nachmittag besuchen wir Sremski Karlovci  (Syrmisch-Karlowitz), ein gut erhaltenes Städtchen aus dem 18. Jahrhundert. Die Weine aus der Gegend wurden zu k.u.k. Zeiten als „Kaiserweine“ an den Wiener Hof geliefert.  Beim Abendessen werden Sie Gelegenheit haben, diese Weine mit anderen serbischen Spezialitäten zu geniessen. Übernachtung im Burghotel wie am Tag zuvor.

3. Tag

Frühstück im Hotel. Ein Höhepunkt des Tages ist die Besichtigung der St. Georgs Kirche in Topola, die für ihre eindrucksvollen Mosaiken bekannt ist. Weiter fahren Sie durch die schöne Landschaft des Rudnik-Berges zu Ihrem nächsten Ziel:  das kleine Dorf  Zlakusa, das für seine handgemachte Keramik bekannt ist. Am späten Nachmittag erreichen Sie Mecavnik – „das Hollywood Serbiens“ , erbaut vom Filmemacher Emir Kusturica. In diesem Ferienort übernachten Sie für zwei Nächte und nehmen Ihr Abendessen ein.

4. Tag

Frühstück im Hotel. Mit der historischen Schmalspurbahn Sargan 8 duchfahren Sie eine wunderschöne Berglandschaft.  Bevor Sie nach dem Mittagessen ins Hotel zurückkehren, besichtigen Sie die Brücke über die Drina (UNESCO WE) in Visegrad. Sie inspirierte den Schriftsteller Ivo Andrić zu seinem bekanntesten Roman “Die Brücke über die Drina” (Literatur Nobelpreis). Abendessen im Hotel.

5. Tag

Frühstück im Hotel. Die Weiterfahrt führt Sie in die Schlucht von Ovcar und Kablar. Hier besuchen Sie das Nikolai-Kloster. Hier werden wir für Sie eine kleine Erfrischung vorbereiten. Anschließend besichtigen Sie das Kloster Zica aus dem XIII. Jh. Das Endziel Ihrer heutigen Fahrt ist das Kloster Studenica. In diesem zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Kloster werden Sie ein klösterliches Abendessen erleben und übernachten.

6. Tag

Nach dem Frühstück in der Klosterherberge besuchen wir die  älteste Kirche Serbiens, die Petruskirche aus dem 9. Jh. am Rande von Novi Pazar.  Es folgt ein Stadtbummel  durch die Altstadt des einstigen administrativen Zentrums des Osmanischen Reichs. Anschließend Besuch des Männerklosters Sopocani, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Das Kloster wurde 1265 gestiftet und  zeigt serbische Malerei vom Besten. Die Szene „Tod der Maria“ wurde 1961 in Paris zur schönsten Freske des Mittelalters erklärt. Fahrt durch die schöne Berglandschaft des Nationalparks Kopaonik, Abendessen und Übernachtung / Frühstück im Hotel**** auf dem Gebiet des Nationalparks.

7. Tag

Für diesen Vormittag  ist Weingutsbesuch mit Weinprobe geplant, anschließend wird  das mittelalterliche Kloster Ljubostinja besucht. Das Kloster wurde 1388 vom Fürst Lazar Hrebeljanović kurz vor der Schlacht auf dem Amselfeld gegründet. In den Nachmittagsstunden erreichen wir den bekanntesten serbischen Kurort Vrnjacka Banja. Die hiesigen Heilquellen waren schon bei den alten Römern für seine wohltuende Wirkung bekannt, die hier zwischen dem 2. und 4. Jahrhundert erste Badeeinrichtungen für ihre Truppen errichtet hatten. Sie können vor dem Abendessen einen Spaziergang im Kurpark machen oder Wellnessbehandlungen in Ihrem Hotel****genießen.

8. Tag

Fahrt nach Belgrad. Unterwegs Abstecher zum Kloster Manasija: es ist eine Stiftung des Herrschers Stefan Lazarevic (ein Sohn des Fürsten Lazar, der das serbische Heer in der Schlacht auf dem Amselfeld führte).  Nachmittags  Rundgang durch Belgrads Innenstadt: das Einkaufsboulevard Knez Mihajlova, die Kathedrale des Hl. Sava (Innenbesichtigung), Abendblick auf Belgrad von der Festung Kalamegdan bei der die Sava mit der Donau zusammenfliesst. Zuletzt Spaziergang durch die historische Gasse Skadarlija mit ihren Kaffeehäusern und Restaurants aus dem 19. Jh. Abendessen im Skadarlija-Viertel. Übernachtung  im Hotel**** an guter Stadtlage.

9. Tag

Nach dem Frühstück Besuch des Museums von Nikola Tesla, einem der genialsten Erfinder aller Zeiten. Tesla hat in 26 Ländern über 280 Patente erhalten, davon 112 in den USA. Im Museum in Belgrad befindet sich die Urne Teslas sowie 160‘000 Originaldokumente, Geräte und Instrumente seines Nachlasses Aus diesem Grund steht das Museumsarchiv auf der Liste des UNESCO-Weltdokumentenerbes. Transfer zum Flughafen.

Preis pro Person im Doppelzimmer:  1220 Eur

  • Minimalgruppe 6  Personen

Eingeschlossene Leistungen:

– 4 x Übernachtung/ Frühstück  (Hotel****Novi Sad & Belgrad & Vrnjacka Banja)

– 3 x Übernachtung/ Halbpension  (Hotel**** Mecavnik & Kopaonik)

– 1 x Übernachtung/ Halbpension  Klosterherberge Studenica

– Weinprobe

– Abendessen entsprechend dem Programm

– Besichtigungen nach Programm

– Fahrt mit der Schmalspurbahn von Sargan

– Deutschsprachige Reiseleitung

– Alle Transfers

– PANACOMP Reiseorganisation